Kaputtes Spielzeug

Kaputtes Spielzeug

Renate Meyer traute ihren Augen nicht: Fast das komplette Spielzeug für die Sandkiste auf dem Spielplatz Bockhörn war mutwillig zerstört worden.

Als unmittelbare Nachbarin des Spielplatzes hat sie so etwas wie die Patenschaft übernommen. Im vergangenen Jahr sorgte sie dafür, dass die marode Holzbank durch den Bauhof der Gemeinde ausgewechselt wurde. Immer wieder harkt sie die kleinen Äste und Zweige aus der Sandkiste, die unter Bäumen auf dem idyllischen Kinderspielplatz steht. Und sie sorgt vor allem dafür, dass Spielzeug vorhanden ist, damit die Kinder sich dort sinnvoll und kreativ beschäftigen können. Jetzt ist ein Großteil dieses Sandspielzeugs zerstört worden und nicht mehr für die Kinder benutzbar.

Umso trauriger ist sie jetzt und fragt, wer macht so etwas?